Irak bereitet sich auf US-Angriff vor

7. März 2002, 18:01
4 Postings

"Diese Aggression könnte es geben" - Vermittlungsgespräche bei der UNO

Bagdad - Der Irak hält einen Angriff der USA für möglich und bereitet darauf vor. "Wir haben alle nötigen Vorbereitungen getroffen", sagte der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Aziz am Donnerstag in Bagdad. Staatschef Saddam Hussein habe zu diesem Zweck eine mehrstündige Kabinettssitzung geleitet, berichtete Aziz. "Diese Aggression könnte es geben. Andere Nationen angreifen zu wollen, ist der Gipfel des amerikanischen Imperialismus."

US-Präsident George W. Bush hatte den Irak, den Iran und Nordkorea Ende Jänner als "Achse des Bösen" bezeichnet und eine Militäraktion namentlich gegen den Irak nicht ausgeschlossen. Bush erhob den Vorwurf, dass der Irak nach Massenvernichtungswaffen strebe.

Der engste Verbündete der USA, Großbritanniens Premierminister Tony Blair, schrieb am Mittwoch in der Zeitung "Daily Express", Saddam dürfe die Entschlossenheit nicht unterschätzen, mit der die internationale Gemeinschaft die Entwicklung und den Einsatz von Massenvernichtungswaffen durch den Irak verhindern werde. Für Donnerstag war ein Treffen zwischen UNO-Generalsekretär Kofi Annan und dem irakischen Außenminister Naji Sabri geplant. Die USA und Großbritannien appellierten an Annan, unnachgiebig auf der Rückkehr von UNO-Waffeninspektoren in den Irak zu bestehen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Flugabwehr-Raketen werden in Stellung gebracht (im Bild ein russisches Objekt bei einer Militärparade im Jahr 2000)

Share if you care.