400 US-Soldaten jagen El-Kaida-Mitglieder in Jemen

7. März 2002, 17:54
1 Posting

Sollen nach Beginn der Luftangriffe aus Afghanistan geflüchtet sein

Dubai - Rund 400 US-Soldaten und CIA-Mitarbeiter sind in Jemen auf der Jagd nach mutmaßlichen Mitgliedern des Terrornetzwerks El Kaida. In Zusammenarbeit mit den lokalen Behörden versuchten die US-Soldaten, El Kaida-Anhänger zu finden, die aus Afghanistan nach Jemen geflüchtet seien, berichtete die arabische Zeitung "El Hajat" am Donnerstag. Die gesuchten mutmaßlichen Terroristen hätten sich kurz nach Beginn der US-Luftangriffe auf Afghanistan im Oktober in das arabische Land abgesetzt. Bei der Suche sollen den Angaben zufolge auch unbemannte Aufklärungsflugzeuge im Einsatz sein.

Am Vortag hatte ein Sicherheitsbeamter in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa die Festnahme von vier mutmaßlichen El-Kaida-Mitgliedern bekannt gegeben. Neben den drei Jemeniten und einem Somalier seien zudem 54 weitere Verdächtige festgenommen worden, die illegal eingereist seien. (APA)

Share if you care.