Telekom-Gruppe H3G plant Investitionen von 2 Milliarden Euro

7. März 2002, 16:50
1 Posting

Entwicklung des UMTS-Netzes steht im Vordergrund

Das Telekommunikationskonsortium H3G plant in den nächsten fünf Jahren Investitionen in Höhe von zwei Milliarden Euro. Die Gruppe, die unter mehrheitlicher Kontrolle des chinesischen Riesens Hutchison Whampoa steht, will vor allem auf die Entwicklung des UMTS-Netzes setzen. H3G, an der ich auch die Gruppe Tiscali sowie die Industrieholding CIR beteiligen, hatte im Oktober 2000 eines der fünf Lizenzen erworben, die die italienische Regierung zum Kauf frei gesetzt hatte.

5.000 Personen unter Vertrag

Bis 2005 plant das Konsortium insgesamt 5.000 Personen unter Vertrag zu stellen. Ziel des Unternehmens ist zum stärksten multimedialen Betreiber in Italien anzuwachsen, betonte ein Unternehmenssprecher bei einer Pressekonferenz in Triest am Donnerstag.

Interesse an Blu

An H3G beteiligen sich auch die Turiner Bank San Paolo IMI sowie die Gruppe Gemina. H3G reichte dieser Tage ein Angebot für den Erwerb einer Beteiligung an Italiens viertstärkstem Mobilfunkbetreiber Blu, dem die Liquidierung droht. (APA)

Share if you care.