Steirer stürzte Frau vom Balkon

7. März 2002, 16:30
posten

Frau seit Mitte Februar im Koma - Ehemann nach intensiven Ermittlungen verhaftet

Graz - Ein Sturz vom Balkon, bei dem vorerst alle Anzeichen auf Selbstmord gedeutet hatten, entpuppte sich in der Steiermark nach intensiven Ermittlungen als Verbrechen: Jetzt wurde ein Oststeirer verhaftet, der seine 29 Jahre alte Frau in die Tiefe gestürzt haben dürfte. Die junge Frau liegt seither im Koma.

Selbstmord vermutet

Am 14. Februar am Nachmittag kam die Mitteilung an den Posten Birkfeld, dass sich die 29 Jahre alte Renate W. in selbstmörderischer Absicht vom Balkon ihrer Wohnung gestürzt habe. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in das LKH Graz eingeliefert und liegt seither im Koma.

Brief mit Hinweis

Der Fall wäre an sich als tragisches Ereignis abgehakt gewesen, wäre nicht einige Tage später ein Brief aufgetaucht, in dem behauptet wurde, dass die junge Verkäuferin einer Gewalttat zum Opfer gefallen sei. Darauf hin begannen intensive Ermittlungen, vor allem gegen den Ehemann der Schwerstverletzten, Christian W.

Der 32-Jährige wurde von Kriminalbeamten mehrmals verhört, die Indizien verhärteten sich zunehmend, dass seine Ehefrau keine Verzweiflungstat begangen hat. Der Mann verwickelte sich letztlich derart in Widersprüche, dass er nunmehr verhaftet und in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert wurde. (APA)

Share if you care.