"Wir alle sind Schlüsselkräfte"

7. März 2002, 11:17
posten

Integrationsfonds und Migrantinnenvereine protestieren gegen den "Integrationsvertrag" der Bundesregierung

Wien - Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März veranstaltet der Wiener Integrationsfonds gemeinsam mit Wiener Migrantinnenvereinen eine Protestaktion gegen den sogenannten "Integrationsvertrag" der Bundesregierung.

In einer Presseaussendung wiesen die InitiatorInnen auf die bereits bestehende rechtliche Schlechterstellung von Zuwanderinnen hin, die "das von ungeheurem Zynismus getragene Spracherwerbsdiktat der Regierung weiter verschärft" werde. Frauen sind durch die Tatsache, dass sie jahrelang über keinen eigenen Aufenthalts- und Beschäftigungstitel verfügen, lange Zeit vom Arbeitsmarkt gänzlich ausgeschlossen. Wie sollen sie also 50% der Kosten für die Zwangsdeutschkurse tragen?

Wer sind jetzt eigentlich die Schlüsselkräfte?

Andererseits gebe es Zuwanderung zu Erwerbszwecken nur mehr für Schlüsselkräfte. Die Wiener Migrantinnenvereine und der Wiener Integrationsfonds veranstalten deshalb unter dem Titel "Wir alle sind Schlüsselkräfte" am Freitag, dem 8. März um 10:00 am Ballhausplatz/Volksgartennische eine Protestversammlung, dessen sichtbares Zeichen ein von den Frauen getragener Riesenschlüssel sein. Ziel der Aktion sei es, der "ersten" Frau in der Bundesregierung, Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess-Passer, ein Forderungspaket der Wiener Migrantinnenvereine und des Integrationsfonds zu übergeben.

(red)

Share if you care.