Jenseits des Sachzwangs - Demokratisierung der Wirtschaftspolitik

7. März 2002, 10:12
posten

Eine Veranstaltung von ATTAC am Vorabend des Internationalen Frauentages

Vielfach wird argumentiert, dass die Sachzwänge der Globalisierung keine Spielräume für eine demokratische Wirtschaftspolitik übrigließen. Diese Sichtweise wird in dieser Veranstaltungsreihe von ATTAC, dem Beirat für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen (BEIGEWUM), Grüner Bildungswerkstatt Wien und dem Renner-Institut infrage gestellt.

Im Zentrum der Auftaktveranstaltung stehen Perspektiven "emanzipatorischer" Demokratisierung.

Es diskutierten:

  • die Wiener Politikwissenschaftlerin Sieglinde K. Rosenberger

  • der deutsche Globalisierungsexperte Ulrich Brand

  • der Wiener Ökonom Andreas Novy.

    (red)

  • wo: Universität Wien, Altes AKH, Hof 2, Hörsaal A, Spitalgasse 2, 1090 Wien
    wann: 19:00
    Share if you care.