Einfacher, aber dafür umso größer

14. März 2002, 12:07
posten

"Chrinor"-Erfinder Christan Voithofer lässt bald im Tierpark Gänserndorf kochen

Im letzten der beiden Jahre, die das "Chrinor" - Wiens Antwort auf die urbane Lokalszene, wie sie in London, New York und Paris das Einkaufsstraßenbild prägt - nun existiert, sei man zu steif gewesen, hätte zu sehr auf nobel gemacht, analysiert Besitzer und früher auch Bekocher Christian Voithofer. Weshalb man sich nun dazu entschloss, das coole Designer-Restaurant erstens auch schon mittags aufzumachen, zweitens ein paar Tische durch Stehpulte zu ersetzen und drittens die stets immer eher im Verborgenen blühenden "Chrinor-Happen" in diesem Umfeld verstärkt zu thematisieren. "Wir wollen wieder ein bisschen unkompliziert sein, easy", erläutert Voithofer, einst der jüngste je mit einer Haube ausgezeichnete Koch (in der Cantinetta Antinori).

Fein, nur das allein wäre ja noch nicht der Heuler. Allerdings schon die jüngste Frucht von Voithofers Expansionsdrang, und damit ist nicht die Tatsache gemeint, dass sein "Kaunitz" mit Martin Buchmüller einen neuen Koch, eine kleinere Weinkarte und eine Lounge bekam und als Folge dessen eine Umsatzsteigerung von 150 Prozent verzeichnete. Sondern vielmehr der Umstand, dass der 26-jährige Salzburger ab sofort die Gastronomie im neu übernommenen Safaripark Gänserndorf leitet: das größte Affenhaus Europas, ein riesiges Elefantenhaus und ein Restaurant mit Wintergarten, gigantischem Garten, Terrasse und insgesamt 700 Sitzplätzen. In einem Jahr wird die Safari-Esshalle eröffnet, bis dahin isst man in einer "Savanne" mit Beduinenzelt und überdachten Schauküchen `a la Rathausplatz. Ein Shuttle-Service mit Range-Rovern vom Chrinor in die Weinviertler Steppe ist geplant, ebenso wie ein Bus-Transfer, zu essen wird man "Chrinor, aber in einer einfacheren, einer Light-Version bekommen. Und eher mit Bier statt mit Wein".

Und auf die Frage, wann man denn seiner eigenen Kochkunst wieder ansichtig werden könne, meint Voithofer: "Es wird Tage geben, wo ich wieder kochen werde". Vielleicht dann etwas afrikanisch inspiriert. floh

Der Standard/rondo/08/03/02

  • Artikelbild
    www.chrinor.at
Share if you care.