US-Kartellwächter haben keine Einwände gegen HP-Compaq-Fusion

7. März 2002, 09:10
posten

Aktionäre müssen noch "Elefantenhochzeit" zustimmen

Die US-Kartellaufsicht hat keine Einwände gegen die Fusion der Computerfirmen Hewlett Packard und Compaq, der bisher größten in der High-Tech-Geschichte. Die Regulierungskommission in Washington teilte am Mittwoch mit, sie habe einstimmig und ohne Auflagen den von der HP-Vorsitzenden Carla Fiorina vorgelegten Fusionsplänen zugestimmt. Die fünf Mitglieder hätten keine Indizien dafür gefunden, dass mit der Firmenzusammenlegung der Wettbewerb beeinträchtigt würde, hieß es in der Entscheidung.

Abstimmung am 19. März

Der "Elefantenhochzeit" der Hochtechnologieunternehmen müssen nun noch die Aktionäre beider Firmen zustimmen. Die Abstimmung bei HP ist am 19. März, die bei Compaq einen Tag später. (APA/AP)

Share if you care.