Fieber-Epidemie in Afghanistan

6. März 2002, 22:30
posten

Bisher 28 Tote westlich von Kabul

Masar-i-Scharif - Im Osten Afghanistans ist offenbar eine Fieber-Epidemie ausgebrochen. Sie soll nach Augenzeugenberichten 28 Menschen das Leben gekostet haben, wie die Leiterin der UN-Delegation in Nordafghanistan, Farhana Faruki, mitteilte.

Es wachse die Angst, das hämorrhagische Fieber könne sich ausbreiten. Vom Ausbruch der Krankheit sei die Weltgesundheitsorganisation (WHO) informiert worden. Sie hat nach eigenen Angaben Untersuchungen aufgenommen.

Die Anzahl der Toten und der Zeitraum der Todesfälle seien nicht bestätigt, sagte Faruki. Das Fieber sei in der Ortschaft Tajwara, 340 Kilometer westlich von Kabul, ausgebrochen. Bereits im vergangenen Jahr seien Krankheitsfälle gemeldet worden. Es gibt verschiedene Formen des hämorrhagischen Fiebers - auch Ebola zählt dazu. Um welche Krankheit es sich in Afghanistan handelt, ist noch unklar. (APA/AP)

Share if you care.