Die fünf GewinnerInnen des "Umwelt-Oscars"

6. März 2002, 22:00
posten
Linz - Die fünf strahlenden Sieger des diesjährigen Energy Globe Award - dem "Umwelt-Oskar" für die weltbesten effizienten Energieprojekte - wurden am Mittwochabend in einer Gala im Design Center in Linz ausgezeichnet. Sie kommen aus Spanien, den USA, Großbritannien, Polen und Südafrika. Überreicht wurden die 18 Kilogramm schweren Auszeichnungen unter anderem vom früheren sowjetischen Präsidenten Michail Gorbatschow und dem ehemaligen deutschen Vizekanzler Hans-Dietrich Genscher.

Der Energy Globe Award 2002 - Träger ist der Oberösterreichische Energiesparverband - prämierte die besten aus 1.300 Projekteinreichungen, die aus 98 Ländern kamen. Vergeben wurde der jeweils mit 10.000 Euro dotierte erste Preis in fünf Kategorien. In der Kategorie "Unternehmen" siegte "Ein Windpark so stark wie ein Atomkraftwerk" aus Spanien. Bei "Verkehr und Gemeinden" war ein Projekt erfolgreich, mit dem amerikanische Kirchen auf erneuerbare Energie setzen.

Bei "Bauen und Wohnen" erreichte eine Passivhaus-Wohnanlage aus Großbritannien und Spanien den ersten Platz. Von den "Privaten und öffentlichen Initiativen" schaffte ein Fond "Tausche Schulden gegen Öko-Energie" aus Polen den ersten Platz. In der Sonderkategorie "Wasser" wurde ein Projekt zur Verbesserung der Wasserversorgung in Südafrika mit dem ersten Platz ausgezeichnet. (APA)

Share if you care.