Disney und Columbia sollen bei Premiere einsteigen

6. März 2002, 19:54
posten

US-Filmstudios sollen marodem Bezahl-TV auf die Beine helfen

Der angeschlagene Medienunternehmer Leo Kirch will nach einem Pressebericht die US-Filmstudios an seinem Abo-Fernsehsender Premiere World beteiligen. Entsprechende Pläne habe der Konzern bereits seinen Hausbanken mitgeteilt, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" in ihrer Donnerstagausgabe. Unter anderem sollten die Hollywood-Studios Disney und Columbia bei Premiere einsteigen.

Die Defizite im Abo-Fernsehen haben maßgeblich zur finanziellen Schieflage des gesamten Kirch-Konzerns beigetragen. Viele US-Studios haben langfristige Verträge mit Kirch. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge soll ein Teil ihrer Forderungen in Anteile an Premiere umgewandelt werden. (APA)

Share if you care.