Kein Sieger bei Rapid - Austria

7. März 2002, 14:09
42 Postings

Derby brachte leicht überlegene Gastgeber und endete 1:1 - Heftige Diskussion zur Fan- und Spielkultur der Wiener Klubs im UserInnenforum

Wien - Keinen Sieger gab es im 228. Großen Wiener Derby am Mittwoch: Rapid und Austria gingen nach einem 1:1 unentschieden auseinander. Am Ende hatten die Hütteldorfer in der zwar nicht hochklassigen, aber doch ansprechenden Partie zwar mehr vom Spiel und auch ein klares Plus an Tormöglichkeiten aufwies, entscheidend auszuspielen vermochte Grün-Weiß die Austria nicht.

Tore durch Linz...

Die Mannschaft von Dietmar Constantini ging in der 38. Minute eher überraschend in Führung, als Mayrleb den freien Janocko auf der rechten Seite mit einem hohen Ball bediente, der Slowake sofort in die Mitte spielte, wo Linz mit seinem sechsten Saisontreffer die schöne Aktion zum 1:0 für die Violetten abschloss.

... und Lagonikakis

Der Ausgleich begab sich in der 58. Minute. Ein Corner von Andreas Herzog landete genau auf dem Kopf des unbehelligten Lagonikakis, der sich nicht lange bitten ließ und seinen ersten erzielte. Der ansonsten eher unauffällig spielende Herzog hatte, abgesehen vom Assist, seine beste Szene mit einem Schuss in der 60. Minute hatte, der nur knapp an der linken Stange vorbeiflog.

Die Austria begann vor 15.200 Zuschauern vorsichtig und beschränkte sich auf gelegentliche Angriffe, hatte doch Didi Constantini schon im Vorfeld der Partie gemeint, "wir wollen Rapid keine Chance geben, im eigenen Stadion zu kontern". Rapid-Chancen blieben daher Mangelware. So köpfelte Feldhofer einen Corner von Herzog knapp drüber (8.). Wallner (16. und 28.) verpasste nur knapp. Markus Hiden verfehlte mit sehenswerten Schüssen (24./45.) nur knapp das Tor.

Rapid nach der Pause stärker

Die Austria machte sich, abgesehen vom Führungstreffer nur ganz selten gefährlich bemerkbar. Erwähnenswert war ein Schuss von Troyansky, den Payer parierte (36.). Nach Seitenwechsel ist nur eine einzige Szene (Linz/77.) in Erinnerung, während sich die Rapidler ein merkliches Übergewicht erkämpfen konnte. So wehrte Ziegler Schüsse von Lagonikakis (47.), Wallner (51.) und dem eingewechselten Rene Wagner (150. Jubiläumsspiel/86.) ab.

  • Rapid - Austria 1:1 (0:1)
    Hanappi-Stadion, 15.200, Plautz

    Torfolge: 0:1 (38.) Linz 1:1 (58.) Lagonikakis (Kopf)

    Rapid: Payer - Feldhofer, Knez, Adamski - Markus Hiden, Prisc (83. Saler), Herzog, Lagonikakis (87. Zingler), Jazic - Wallner, Sobotzik (75. R. Wagner)

    Austria: Ziegler - Ratajczyk - Dospel, Martin Hiden - Janocko, M. Wagner, Ledwon, Troyansky (85. Pavlovic), Sarac (54. Iwan) - Mayrleb, Linz (80. Datoru)

    Gelbe Karten: Markus Hiden, Herzog bzw. Ratajczyk, Ledwon, Janocko

    Derby-Bilanz (Meisterschaft): 228. Spiel, 103 Rapid-Siege, 47 Remis, 78 Austria-Siege

    Share if you care.