Havas rechnet nach hohem Verlust mit Erholung

6. März 2002, 18:16
posten

Medienkonzern erwartet für 2002 steigende Erträge

Das französische Werbeunternehmen Havas Advertising hat 2001 einen unerwartet hohen Verlust ausgewiesen. Der weltweit fünftgrößte Werbekonzern sagte für 2002 steigende Erträge voraus, mochte für die Branche aber noch keine nachhaltige Erholung in Aussicht stellen.

Havas bezifferte am Mittwoch in Paris den Nettoverlust mit 57,8 Millionen Euro nach Firmenwertabschreibungen von 68,9 Millionen Euro verglichen mit einem Gewinn von 89,2 Millionen Euro im Vorjahr. Für die Verluste machte das Unternehmen neben der weltweiten Krise in der Werbebranche eine Umstrukturierung im vergangenen Jahr verantwortlich, bei der Havas ein Zehntel der Stellen abgebaut hatte.

Das Schlimmste überstanden

Konzernchef Alain de Pouzilhac sagte, die Branche habe das Schlimmste hinter sich. "Wir haben das Jahr mit gutem Neugeschäft begonnen", fügte de Pouzihac vor Journalisten in Paris hinzu. So sei das Neugeschäft etwas höher als vor einem Jahr. Auch habe die Zuversicht der Kunden deutlich zugelegt. Eine nachhaltige Erholung sei allerdings für die Branche noch nicht zu erwarten. Die Ausgaben für Werbung würden seiner Einschätzung nach niedrig bleiben.(APA/Reuters)

Share if you care.