Wegen sexuellen Missbrauchs verdächtiger Gendarm bleibt in U-Haft

6. März 2002, 14:43
posten

Kollege droht Strafprozess

Wiener Neustadt - Jener 62-jährige Postenkommandant der Gendarmerie, der in Verdacht steht, seine eigene Tochter jahrelang sexuell missbraucht zu haben, muss in Untersuchungshaft bleiben. Das bestätigte der stellvertretende Pressesprecher des LG Wiener Neustadt, Wolfgang Jedlicka. Für Dienstag Nachmittag war eine Haftprüfungsverhandlung angesetzt.

Der 50-jährige Kollege des in U-Haft befindlichen Gendarmen, der ebenfalls verdächtig ist, sich an der nunmehr 16-jährigen sexuell vergangen zu haben, bleibt vorerst auf freiem Fuß. Ihm droht aber trotzdem ein Strafprozess.(APA)

Share if you care.