Barenboim in Ramallah: Kurzfristige Absage

6. März 2002, 12:09
1 Posting

Dirigent wollte zuvor "mit Musik etwas verändern"

Berlin/Jerusalem/Ramallah - Der Pianist und Dirigent Daniel Barenboim hat das für Mittwoch geplante Solokonzert in der palästinensischen Stadt Ramallah im Westjordanland kurzfristig abgesagt.

Nähere Einzelheiten wollte der künstlerische Leiter der Berliner Staatsoper Unter den Linden am Nachmittag auf einer Pressekonferenz in Jerusalem bekannt geben, teilte sein Büro in Berlin am Morgen mit.

In einem Radiointerview hatte Barenboim zuvor gesagt, er glaube nach wie vor, dass man mit Musik "etwas verändern" könne.

Die Stadt Ramallah ist bekanntlich der gegenwärtige Sitz der Autonomiebehörde von Palästinenserpräsident Jassir Arafat. Seit Monaten steht die Stadt unter einer strikten Militärblockade und auch unter Beschuss. Barenboim war vom Konservatorium von Ramallah eingeladen worden. Der Pianist hatte 1999 bereits in der Bir-Seet-Universität bei Ramallah konzertiert. (APA/dpa)

Share if you care.