Jospin zieht Chiracs Glaubwürdigkeit in Frage

5. März 2002, 15:33
posten

Premier zweifelt an Versprechungen des Präsidenten

Paris - Der französische Ministerpräsident Lionel Jospin hat Staatspräsident Jacques Chirac erstmals persönlich angegriffen und dessen Glaubwürdigkeit in Frage gestellt. Jospin sagte am Dienstag in einem Interview des Radiosenders France Inter, Chiracs jüngste Ankündigung, im Falle seiner Wiederwahl die Einkommenssteuer zu senken, sei "etwas unrealistisch". Jospin fragte unter Hinweis auf viele Kehrtwendungen des Präsidenten, wer Chirac eigentlich sei und was seine wirklichen Grundsätze seien.

Jospin ist bei den Präsidentenwahlen im April Spitzenkandidat der Sozialisten, Chirac bewirbt sich um die Wiederwahl ins höchste Staatsamt als Kandidat seiner konservativen RPR. Beide Politiker haben nach dem Ergebnis der Parlamentswahl von 1997 in der Regierung zusammengearbeitet. Nach jüngsten Meinungsumfragen liegt Jospin derzeit vor Chirac in der Wählergunst.(APA/Reuters)

Share if you care.