Israel schickt keine Panzer mehr vor Arafats Amtssitz

5. März 2002, 17:43
3 Postings

Sicherheitskabinett verzichtet auf Verschärfung des Hausarrests

Jerusalem - Das israelische Sicherheitskabinett hat sich gegen eine neuerliche Verschärfung des Hausarrests von Palästinenserpräsident Yassir Arafat entschieden. Die Armee werde keine Panzer vor Arafats Amtssitz in Ramallah im Westjordanland in Stellung bringen, teilten Sprecher nach dem Treffen am am Dienstag mit.

Am 24. Februar hatte Israel die Zwangsmaßnahmen gegen Arafat gelockert und die Panzer aus der unmittelbaren Umgebung seines Hauptquartiers abgezogen. Die Stadt durfte der Palästinenserpräsident jedoch nur mit israelischer Genehmigung verlassen.

Arafat wird seit dem 3. Dezember in Ramallah festgehalten. Die israelische Regierung hatte am Dienstag erklärt, Arafat sei "direkt verantwortlich" für die Serie palästinensischer Attentate, bei denen mindestens vier Israelis getötet und zahlreiche weitere verletzt worden waren. (APA)

Share if you care.