Die Spiele des Jahres 2001

5. März 2002, 13:31
4 Postings

"Annual Interactive Achievement Awards" wurden vergeben - "Halo" räumte kräftig ab

Die Academy of Interactive Arts and Science hat in Las Vegas die begehrten "Annual Interactive Achievement Awards" verliehen. Der "Oscar der Spiele-Branche" geht an die erfolgreichsten Spiele-Titel aller Plattformen des vergangenen Jahres. Großer Sieger bei der diesjährigen Verleihung wurde der exklusive Xbox-Titel "Halo: Combat Evolved". Das Team Bungie/Microsoft konnte nicht weniger als vier Preise erobern, darunter auch die Auszeichnung " Game Of The Year".

"Black & White", "Baldurs Gate II" und "Gran Turismo 3"

Bestes PC-Spiel des Jahres wurde "Black & White". In der Kategorie "Bestes Kampfspiel" konnte sich "Dead or Alive 3" auf der Xbox behaupten. Erfolgreich in der Kategorie "Bestes Rollenspiel" war "Baldur's Gate II: Throne of Bhaal". Den Titel "bestes Rennspiel sicherte sich "Gran Turismo 3" auf der PlayStation 2. Weitere Gewinner waren Tony Hawk's Pro Skater 3 (Play Station 2) als bestes Sportspiel und "Return to Castle Wolfenstein" als bestes Online-Spiel. Einen Überblick über alle Sieger der 29 Kategorien finden sie hier

Will Wright in der Hall of Fame

In die "Hall of Fame" wurde diesmal Will Wright gewählt. Der Mitbegründer von Maxxis schrieb mit Spielen wie "Sim City" Geschichte und ist erfolgreicher Entwickler der Spiele-Reihe "Die Sims". In der "Hall of Fame" finden sich neben Neuzugang Wright, klingende Namen wie etwa Shigeru Miyamoto, der Erfinder von Mario und Donkey Kong, der Civilization-Vater Sid Meier, Hironobu Sakaguchi, Final Fantasy-Begründer und "Mr. Ego-Shooter" John Carmack von id Software, der für Wolfenstein und Doom verantwortlich zeichnet.(red)

  • Artikelbild
    foto: xbox
Share if you care.