Schlechtes Jahr für "Les Echos"

5. März 2002, 12:51
posten

Betriebsergebnis für pariser Wirtschaftszeitung sank um 32 Prozent

Die französische Wirtschafts-Pressegruppe Les Echos, Tochtergesellschaft des britischen Medienverlags Pearson Group (Financial Times), hat im Vorjahr einen Umsatzrückgang von 16 Prozent auf 142,5 Millionen Euro verzeichnet. Das Betriebsergebnis vor Steuerabfertigung nahm nach Angaben des Generaldirektors David Guiraud um 32 Prozent auf 30,9 Millionen Euro ab. Angesichts des rückläufigen Werbemarktes sei das Ergebnis allerdings "durchaus befriedigend", betonte Guiraud.

Das Aushängeschild der Pressegruppe, die Wirtschaftstageszeitung Les Echos, erfuhr 2001 eine rückläufige Auflage von 127.352 verkauften Exemplaren (minus 0,77 Prozent). In den vorangegangenen drei Jahren hatte die Auflage jeweils um 4,5 Prozent (2000), 7,3 Prozent (1999) und 3,7 Prozent (1998) zugenommen. In Folge der Krise wurde die Seitenanzahl der Zeitung um acht Seiten reduziert. Das Personal der Web-Seite wurde abgebaut, die geplanten Neuanstellungen wurden eingefroren. (APA)

Share if you care.