Multimedia-Station mit Pentium 4 Mobile- Prozessor

5. März 2002, 10:14
posten

Toshiba rüstet Notebook Satellite 5100-501 mit intelligentem Touchpad aus

In einer Vorschau auf die CeBIT 2002 hat Toshiba seine ersten High-End- Notebooks mit dem Pentium 4 Mobile- Prozessor präsentiert. Aus diesem Angebot sticht das High-End- Gerät für den Consumer- Bereich, das Satellite 5100-501, mit seinem intelligenten Touchpad hervor. Das hintergrund- beleuchtete Cpad erkennt Graffiti ähnlich dem Touchscreen eines PDAs und erlaubt Zusatzfunktionen wie Taschenrechner oder die Eingabe von Notizen. "Es ist das der erste Schritt in diese Richtung von Toshiba", erklärte Ulrich Jäger, Manager Product Marketing für Toshiba Europe in Wien vor Journalisten. "Weitere Funktionen wie die Steuerung des DVD/CD-Players oder Unterschrifterkennung sind ebenfalls möglich."

Multimedia

Das Satellite 5100-501 ist als mobile Mutlimedia-Station ausgelegt. Neben dem Intel Pentium 4 Mobile mit 1,7 GHz Taktrate verfügt das Gerät über einen nVidia GeForce4 440 Go Grafikchip mit 32 MB DDR. Für den richtigen Klang sorgt ein Harman/Kardon-Lautsprechersystem. Das lichtstarke Super Fine Screen 15 Zoll Display mit einer maximalen Auflösung von 1.600 x 1.200 Bildpunkten fällt vor allem durch seinen großen Betrachtungswinkel auf. Toshiba liefert das Satellite 5100-501 standardmäßig mit 256 MB Arbeitsspeicher, einer 40 GB Festplatte sowie einem DVD/CD-RW Laufwerk aus.

Schnittstellen

Das Notebook verfügt über Steckplätze für PC-, SD-Card und SmartMedia sowie drei USB- und eine Firewire-Schnittstelle. Die Netzwerkanbindung erfolgt über einen Ethernet-Anschluss oder Modem. Toshiba hat das Notebook mit seiner Enhanced SpeedStep-Technologie, die den Prozessorentakt der Arbeitsbelastung anpasst, ausgestattet. Daneben hat auch nVidia Stromspartechnologien in seinen Grafikchip integriert.

Verwandtschaft

Als kleineren Bruder stellt Toshiba seinem jüngsten Flaggschiff das Satellite 5100-201 zur Seite. Das Geräte verfügt über weitgehend die selbe Ausstattung, allerdings ist die Prozessorenleistung mit 1,6 GHz begrenzt und die Festplatte hat eine Speicherkapazität von 30 GB. Toshiba verzichtet bei diesem Modell auf das intelligente Touchpad und wählte ein TFT-Farbdisplay mit einer maximalen Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten. Beide Notebooks werden ab Mitte März verfügbar sein. Das Satellite 5100-501 wird 3.720 Euro kosten, während das Satellite 5100-201 auf 2.900 Euro kommt.

Business

Neben dem neuen Flaggschiff für den Privatkunden-Bereich hat der japanische Elektrokonzern die Business-Notebooks Tecra-9100 und Satellite Pro 6100, beide mit Pentium 4 Mobile Prozessor mit 1,7 GHz Taktrate, vorgestellt. Das Satellite Pro 6100 ist zusätzlich auch mit einem nVidia GeForce4 420 GO Grafikchip ausgestattet. Beide Notebooks sollen nach Angaben von Toshiba Mitte April verfügbar sein. Der Preis für das Satellite Pro 6100 wird mit 4.550 Euro angeben, das Tecra 9100 soll 5.380 Euro kosten. (pte)

Share if you care.