Arafats Amtssitz in Bethlehem bombardiert

4. März 2002, 21:54
4 Postings

Israelische Kampfjets greifen evakuiertes Gebäude an - Geheindienstbehörde in Ramallah beschossen

Bethlehem/Ramallah - Israelische Kampfflugzeuge haben am Montagabend einen Amtssitz des palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat in Bethlehem bombardiert, wie Augenzeugen berichteten. Über mögliche Opfer lagen zunächst keine Informationen vor. Nach Angaben der Palästinenser wurde das Gebäude in Erwartung israelischer Angriffe bereits vor einigen Tagen geräumt.

Der Angriff auf das palästinensische Amtsgebäude erfolgte durch Flugzeuge des Typs F-16, verlautete aus palästinensischen Kreisen. Die Maschinen waren vor dem Angriff eine halbe Stunde über Bethlehem gekreist. In dem Gebäude sei früher unter anderem die "Force-17", die persönliche Garde von Palästinenser-Präsident Arafat untergebracht gewesen.

Israelische Armee beschießt Geheindienstbehörde

Israelische Kampfhubschrauber haben am Montagabend das Hauptgebäude des palästinensischen Geheimdienstes in Ramallah im Westjordanland angegriffen. Die Apache-Hubschrauber beschossen das Gebäude in der Nähe der Büros von Palästinenserpräsident Yasser Arafat, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Drei Raketen zerstörten nach palästinensischen Angaben das Eingangsportal sowie ein Gebäude der Sicherheitskräfte in dem Komplex Zuvor hatten Kampfflugzeuge vom Typ F-16 zwei Gebäude des palästinensischen Geheimdienstes und der Leibgarde Arafats in Bethlehem angegriffen. Nach Angaben palästinensischer Sicherheitsbeamter wurden die beiden Häuser vollständig zerstört. Verletzt worden sei niemand. (APA/AP/Reuters)

Share if you care.