Oslo bestätigt Teilnahme an Offensive

4. März 2002, 16:31
posten

Norwegen unterstützt USA mit Elite-Soldaten - Dänemark schweigt zu Afghanistan-Einsatz bislang aus

Kopenhagen/Oslo - Die Regierungen Dänemarks und Norwegens haben am Montag unterschiedliche Stellungnahmen über die jeweilige Beteiligung mit eigenen Soldaten an der US-Militäroffensive in Afghanistan veröffentlicht. Während das dänische Verteidigungsministerium kategorisch jede Stellungnahme verweigerte, bestätigte Norwegens Verteidigungsministerin Kristin Krohn Devold, dass Elitesoldaten ihres Landes am Einsatz gegen Kämpfer der Terrororganisation El Kaida beteiligt seien.

Devold sagte laut dpa, die an der Offensive beteiligten norwegischen Soldaten seien "die besten des Landes". Sie seien besonders wegen ihrer Fähigkeit zu Kampf auf winterlichem Terrain nach Afghanistan geschickt worden. Stabssprecher Dag Aamoth sagte zur Offensive: "Die norwegischen Spezialeinheiten nehmen an andauernden Kampfhandlungen teil, bei denen Einheiten der Koalition versuchen, mehrere hundert Mann der El Kaida niederzukämpfen. " Es handle sich um eine koordinierte Operation von Luft- und Bodentruppen, die zähen Widerstand zu überwinden hätten. Informationen über möglicherweise getötete oder verletzte Norweger gebe es nicht.

In Kopenhagen hingegen erklärte ein dänischer Militärsprecher: "Wir geben keine Auskunft über Einsätze von Spezialeinheiten. Das gilt vom Tag ihrer Abreise aus Dänemark bis zur Rückkehr." Dänemark hat 100 Elitesoldaten nach Afghanistan entsandt.(APA/dpa)

  • Artikelbild
    montage: derstandard.at
Share if you care.