"My favorite Book" darf in Magenta werben

4. März 2002, 14:38
posten

Deutsche Telekom muss ihre Farbe auch anderen überlassen

Die Deutsche Telekom AG ist damit gescheitert, sich die Farbe Magenta in der Werbung exklusiv zu sichern. Das Unternehmen hat vor dem Düsseldorfer Landgericht den Prozess gegen den Autorendienstleister "My favorite book" verloren. Das teilte "My favorite book" in einer Aussendung mit. In dem Verfahren wollte die deutsche Telekom dem Online-Unternehmen die Verwendung ihrer Firmenfarbe Magenta untersagen.

"My favorite Book" hatte im Rahmen einer Anzeigenserie ein einziges Mal großflächig die Hausfarbe der deutschen Telekom verwendet. Es handle sich dabei immerhin um eine der vier Grundfarben des Vierfarbendrucks betonte der Publishing Service.

Verwerfliche Absicht ...

Die Deutsche Telekom hatte in der Klage argumentiert, es könne kein "Zweifel an der verwerflichen Absicht der Beklagten bestehen, zu ihren Gunsten Verwechslungen herbeizuführen und den Ruf der Klägerin auszunutzen". "Wir haben den Vorgang als Satire betrachtet", sagte Bernd Kreutz, Marketinggeschäftsführer von "My favorite book". Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Deutschen Telekom müsse die Urteilsbegründung noch überprüfen. Derzeit sei noch nicht klar, ob eine Berufung angestrebt werde. (pte)

Share if you care.