Manuel Ortegas "Say a Word" wird überprüft

4. März 2002, 18:23
posten

Eine Expertise soll den Vorwurf des Plagiats ausräumen - Bei negativem Gutachten "treten wir zurück"

Um "Plagiatsvorwürfen" entgegenzutreten, die im Zusammenhang mit dem Siegerlied der ORF-Songcontest-Vorausscheidung "song.null.zwei" vom vergangenen Freitag (1. 3.), "Say A Word" von Manuel Ortega, erhoben worden seien, wurde auf Wunsch des Komponisten Alexander Kahr von der Pattenfirma EMI Music ein unabhängiger Gutachter in Deutschland mit einer Expertise beauftragt.

In Übereinstimmung mit EMI hält der ORF fest, dass "Popsongs immer wieder Ähnlichkeiten in gewissen Sequenzen aufweisen, ein Vorwurf des Plagiats ist deshalb noch nicht berechtigt". Der Titel werde wie geplant als österreichisches Beitragslied zum Songcontest in Estland (25. 5.) eingereicht. Im Anschluss an die Vorausscheidung war über angebliche Ähnlichkeiten des Songs "Say A Word" mit "All Right Now" von Free diskutiert worden.

Der ORF verwies darauf, dass ein Vertrag mit EMI Music bestehe, bei dem "sich Plattenfirmen und Interpreten mit den geltenden EBU-Regeln einverstanden" erklären und "versichern, alle von der EBU gestellten Anforderungen zu erfüllen". EMI Music hatte sich mit dem Beitrag "Say a Word", gesungen von Manuel Ortega", bei "song.null.zwei." beworben und die Vorausscheidung gewonnen.

"Nicht gewollt geistigen Diebstahl begangen"

Im Zuge der Plagiatsvorwürfe, die gegen "Say A Word" von Manuel Ortega, erhoben worden sind, stellte der Komponist des Songs, Alexander Kahr, gegenüber der APA fest: Wenn das Gutachten, das derzeit von einem unabhängigen Experten in Deutschland erstellt wird und "spätestens morgen Vormittag fertig" sein soll, "für uns negativ ausgeht, dann treten wir zurück und fahren nicht nach Estland".

Kahr weist den Vorwurf des Plagiats "insofern zurück, als ich nicht gewollt geistigen Diebstahl begangen" habe. Ein absichtliches Plagiat zum Song Contest einzureichen wäre "sehr kurzsichtig und dumm". Jedoch erkennt er bei "drei von vierzehn Noten" des Siegerliedes "Ähnlichkeiten" zu "All Right Now" von Free: "Diese Kritik ist berechtigt". Die Ähnlichkeiten seien ihm "erst jetzt aufgefallen. (APA)

Zum Thema
Manuel Ortega reist nach Tallinn - "Say a Word" für den Grand Prix Eurovision de la Chanson

derStandard.at/Kultur - Sonderseite Song Contest
Share if you care.