Israelische Panzergranate trifft zwei Autos

5. März 2002, 12:50
53 Postings

Sechs Todesopfer, darunter Angehörige eines Hamas-Aktivisten

Ramallah - Sechs Palästinser - eine Frau und fünf Kinder - fanden am Montag den Tod, als im Flüchtlingslager Al Amari bei Ramallah zwei Autos durch eine israelische Panzergranate zerstört wurden. Dies ging aus einer neuen Bilanz der palästinensischen Sicherheitsorgane über den Zwischenfall in Al Amari hervor.

Bei den Opfern handelte es sich um Mitglieder der Familie eines örtlichen Führers der radikalislamischen Hamas-Organisation, Hussein Abu Kweik. Dieser selbst saß in keinem der beiden Autos. Verletzt wurden seine Frau und eine Verwandte, unter den Toten sollen sich die neun Jahre alte Tochter und der 13-jährige sohn Abu Kweiks befinden.

Damit wurden bei dem Armee-Einsatz in den palästinensischen Autonomiegebieten am Montag mindestens zwölf Palästinenser getötet: Im Flüchtlingslager Jenin im Norden des Westjordanlandes wurden am Morgen zwei Palästinenser getötet, unter ihnen eine 60-jährige Frau. Zuvor war bei einem Schusswechsel in Jenin ein führendes Mitglied der "Brigaden der El-Aksa-Märtyrer" erschossen worden. In der Nacht drangen israelische Soldaten in das Flüchtlingslager von Rafah im Süden des Gazastreifens ein und erschossen dort drei Palästinenser.(APA/AP)

Share if you care.