BA nimmt Empfehlungen für Pankl und Gericom auf "Halten" zurück

4. März 2002, 13:30
posten

Bank Austria-Analysten erwarten "selektiven" März nach breiten Anstiegen im Jänner und Februar

Wien - Analysten der Bank Austria stufen ihre Anlageempfehlung für die Aktien von Gericom und von Pankl Racing Systems zurück. Beide Papiere wurden von bisher "Kaufen" auf "Halten" zurückgenommen, geht aus der aktuellen Marktananalyse der Bank Austria für März hervor, die das Institut heute, Montag, veröffentlichte.

Beim Computerhersteller Gericom lagen die vorläufigen Zahlen vier Prozent den Schätzungen der Bank Austria. Der Finanzvorstand habe zudem für das erste Quartal 2002 um 10 bis 20 Prozent schwächere Zahlen in Aussicht gestellt. Die Bank Austria nimmt die Schätzungen für 2002 und 2003 daher um 10 bis 15 Prozent zurück und senkt ihre Empfehlung von "Kaufen" auf "Halten". Im selben Ausmaß zurückgenommen wurde die Einschätzung für Pankl, deren vorläufige Zahlen für das Erstquartal vier Prozent unter den Schätzungen lagen.

Telekom Austria empfihlen

Folgende Aktien empfiehlt die Bank Austria derzeit zum Kauf: Telekom Austria (unverändert "Starker Kauf" mit einem Kursziel von 12,1 Euro), VA Tech (weiter "Starker Kauf", Kursziel 42 Euro), S&T ("Kaufen", 18 Euro), voestalpine ("Kaufen", 40 Euro), Austrian Airlines ("Kaufen", 12,5 Euro).

Mit einem Monatsplus von 6 Prozent habe sich der österreichische Aktienindex ATX einmal mehr als bester westeuropäischer Index erwiesen. Nach breiten Anstiegen in den ersten beiden Monaten des Jahres werde sich der Markt im März als "selektiver" erweisen.(APA)

Share if you care.