Salamander mit gemischter Bilanz

4. März 2002, 11:23
posten
Kornwestheim - Der Dienstleistungs- und Schuhkonzern Salamander, der Zeitungsberichten zufolge veräußert werden soll, kämpft weiter mit Problemen in seinem traditionellen Schuhgeschäft. Das betriebliche Ergebnis im Konzern stieg 2001 zwar um 11,5 Prozent auf 52,5 Mill. Euro, teilte die Salamander AG (Kornwestheim) am Montag mit. Allerdings musste im Geschäftsbereich Schuhe ein operativer Verlust in Höhe von 18,8 Mill. Euro verbucht werden. Besonders schlecht liefen die Marken Salamander, Betty Barclay und Yellowmiles. Der Umsatz stieg unter anderem durch Übernahmen um 11 Prozent auf 1,29 Mrd. Euro.(APA/dpa)
Share if you care.