Computermesse CeBIT trotz Branchenkrise mit Ausstellerrekord 2002

5. März 2002, 10:17
posten

74 Aussteller aus Österreich - Ein Drittel der Messe mit Telekom- und Netztechnik belegt

Trotz der anhaltenden Branchenkrise wartet die weltgrößte Computermesse, die deutsche CeBIT in Hannover, auch in diesem Jahr wieder mit einem Ausstellerrekord auf: 8.152 Firmen aus 57 Ländern treffen sich vom 13. bis 20. März zur Leistungsschau der Informationstechnik und Telekommunikation. Wegen des starken Andrangs wurde die weltgrößte Computermesse somit auf acht Tage verlängert. Im vergangenen Jahr kamen 830.000 Besucher auf das Messegelände im Süden von Hannover.

Vergrösserung

Weiter vergrößert wurde auch die Netto-Ausstellungsfläche: Die Stände nehmen jetzt 433.106 Quadratmeter ein, was einer Fläche von rund 60 Fußballfeldern entspricht. Den größten Raum erhielt heuer erstmals die Telekommunikations- und Netztechnik mit einem Anteil von 33 Prozent. An zweiter Stelle folgt die Informationstechnik (Computer, Bauteile und Zubehör) mit 29 Prozent vor Software und Internet-Lösungen mit 27 Prozent.

Gastgeber

Größtes Ausstellerland ist nach wie vor das Gastgeberland, Deutschland stellt mit insgesamt 4.942 vertretenen Unternehmen. Die Rangliste der internationalen Aussteller wird wieder von Taiwan (555) angeführt, vor den USA (512), Großbritannien (364), Frankreich (112) und Schweden (108). Die Beteiligung chinesischer Firmen fällt mit 104 vier Mal so groß aus wie im vergangenen Jahr. Aus der Schweiz kommen 97 und aus Österreich 74 Aussteller. (APA)

Link

CeBIT

Share if you care.