Ausgeliefert

3. März 2002, 21:37
posten

In meiner Funktion als Obmann des "Clubs der Freunde der zeitlich begrenzten Frist für die vollständige Lieferung bestellter Möbel" (CFzbFvLbM) ist mir ein Fragebogen der Kundendienstzentrale der Firma X. in die Hände gefallen, ...

..., begleitet von folgender Bitte: "Wir hätten gerne gewusst, wie Sie mit uns zufrieden waren, wie Sie unser Möbelhaus, unsere Angebote und die Abwicklung Ihres Auftrages beurteilen." Ich habe mir erlaubt, die Fragen in eigener Sache zu beantworten. Hier ein paar Auszüge.

1. Sind Sie mit unserer Lieferung zufrieden? - NEIN.
2. Ist noch etwas zu erledigen, beziehungsweise haben Sie Beanstandungen? - JA.
3. Wurde die Lieferzeit wie vereinbart eingehalten? - NEIN.
4. Würden Sie beim nächsten Mal wieder bei uns kaufen? - NEIN.
5. Was hat Sie gestört, bzw. was würden Sie als Chef verbessern? - WIR WARTEN SEIT MÄRZ 2001 AUF DIE FERTIGSTELLUNG UNSERES WOHNZIMMERS.
6. Wünschen Sie einen Telefonanruf unserer Serviceabteilung? - NEIN. NUR DIE LÄDEN FÜR DAS BÜCHERREGAL.

Das hat gewirkt. Wenige Tage später: Retourpost. Die Läden sollen noch im März kommen. Leider steht wieder keine Jahreszahl dabei.

(DER STANDARD, Printausgabe vom 4.3.2002)

Von
DANIEL GLATTAUER
Share if you care.