Zwei Tote bei Lawinenabgang in Tirol

3. März 2002, 14:28
1 Posting

Verunglückte sind Innsbrucker Tourengeher

Innsbruck - Bei einem Lawinenabgang im Tiroler Innerpitztal sind am Sonntagvormittag fünf Tourengeher verschüttet worden. Drei Personen konnten unverletzt gerettet werden, für zwei weitere Verschüttete kam jede Hilfe zu spät. Bei den Opfern soll es sich nach ersten Informationen des Roten Kreuzes um Tourengeher aus Innsbruck handeln. Die genaue Identität stand vorerst noch nicht fest. Die drei Überlebenden wurden mit einem Schock in das Krankenhaus Zams gebracht.

Das Unglück ereignete sich im Skigebiet Rifflsee (Bezirk Imst). Die 17-köpfige Gruppe war in Richtung Wurmtaler Kopf unterwegs, als sich das 700 Meter lange Schneebrett löste. Für die Suche waren zwei Hubschrauber und drei Suchhunde im Einsatz. In Tirol wurde am Sonntag vor erheblicher Lawinengefahr gewarnt. (APA)

Share if you care.