Haupt fördert deutsch- nationale Vereine

4. März 2002, 09:48
65 Postings

"Format": Österreichischer Pennälerring erhielt öffentliche Gelder

Wien - Bundesminister Herbert Haupt (F) fördert deutsch-nationale Vereine mit öffentlichen Geldern. Das berichtet das Nachrichtenmagazin "Format" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf eine ministeriumsinterne Liste der Jugendförderungen für das Jahr 2001. Der Dachverband der deutschnationalen Mittelschulverbindungen, der Österreichische Pennälerring (ÖPR), der sich neben der Pflege des deutschen Kulturgutes dem verpflichtenden Zweikampf mit dem Schwert widmet, bekommt demnach neben einer Basisförderung von 14.534 Euro noch acht weitere Projekte in der gleichen Höhe bezahlt.

Ob diese Vereine die vom Gesetz vorgeschriebenen "ethische Kompetenz" für sich beanspruchen können, wollte man laut "Format" im Ministerium nicht beantworten. "Die Satzungen des Österreichischen Pennäler-Rings erfüllen die Voraussetzungen für die Gewährung einer Basisförderung", hieß es.

Eine hohe Förderung haben auch die beiden Kärntner Orte Pörtschach (7.267 Euro - laut Statistischem Zentralamt leben dort 710 Jugendliche) und Gurk (12.354 Euro für 838 Jugendliche) erhalten. Beide Gemeinden werden von FP-Bürgermeistern geleitet. "Es steht jeder österreichischen Gemeinde frei, um eine Förderung anzusuchen", heißt es dazu aus dem Ministerium.

Dem Verein "Mauthausen Aktiv", der sich dem Gedenken an den Holocaust widmet, hingegen wurde von beantragten 8.720 Euro laut "Format" die Hälfte gestrichen. (APA)

Share if you care.