Austria - Bregenz

2. März 2002, 17:52
posten
Didi Constantini (Austria-Trainer): "Ich bin vor allem mit der zweiten Hälfte sehr zufrieden. Ohne überheblich sein zu wollen, aber nun wollen wir auch am Mittwoch im Hanappi-Stadion gegen Rapid drei Punkte."

Rainer Hörgl (Bregenz-Coach): "Bis zum Ausschluss von Rosicky war alles o.k. Nach dem 0:2 war aber nichts mehr zu wollen. Woran es bei uns krankt sieht man in der Tabelle. Wir haben 52 Verlussttore bekommen, so viele wie keine andere Mannschaft." (APA)

Share if you care.