Langlauf: Olympia weg, Elofsson da

2. März 2002, 16:52
posten

Schwede siegt in Lahti, Smigun bei Frauen erfolgreich

Lahti - Zwei Enttäuschte der olympischen Skilanglanglauf-Bewerbe haben in den ersten Weltcuprennen nach den Winterspielen Erfolge gefeiert. Der Schwede Per Elofsson baute am Samstag in Lahti über 15 km Skating mit seinem vierten Saisonsieg die Weltcupführung aus und liegt bei fünf ausstehenden Rennen 238 Punkte vor dem Norweger Thomas Alsgaard, dem Tages-Zweiten. Über 10 km der Damen setzte sich die Estin Kristina Smigun 0,6 Sekunden vor der 15-km-Olympiasiegerin Stefania Belmondo durch.

Bester Österreicher war Gerhard Urain, der als 14. sein bestes Saisonergebnis erreichte. Der Steirer, der in Salt Lake City in den Einzelrennen enttäuscht hatte, büßte auf den WM-Loipen des Vorjahres 1:12,9 Minuten auf Elofsson ein. Christian Hoffmann hatte nach mäßigem Abschneiden bei der Militär-WM auf ein Antreten verzichtet und bereitet sich auf den Engadiner-Skimarathon am kommenden Sonntag vor. (APA)

Share if you care.