Prohaskas Trainerambitionen in Kärnten scheitern an Ogris

4. März 2002, 09:18
3 Postings

Hochhauser besitzt nun gute Karten auf die Nachfolge von Schachner

Klagenfurt - Seit Freitag steht fest, dass Herbert Prohaska beim Fußball-Bundesligaklub FC Kärnten nicht die Nachfolge des ab Sommer bei der Wiener Austria engagierten Walter Schachner antreten wird. Gespießt hat sich das geplante Kärnten-Engagement des früheren ÖFB-Teamchefs an dessen Wunsch, diesen Job nur mit dem derzeitigen Simmering-Coach Andi Ogris als Co-Trainer anzutreten.

Heinz Hochhauser liegt gut im Rennen

Die Führung des Klagenfurter Bundesliga-Klubs sprach sich dagegen aus und hat auch bereits die Fühler nach einem neuen Mann ausgestreckt. Erster Anwärter ist Heinz Hochhauser, der frühere Coach von Ried und der Wiener Austria. "Wir haben mit ihm am Freitag zu verhandeln begonnen und ich gehe davon aus, dass er das Rennen machen wird", sagte dazu am Samstag FC Kärntens Sportdirektor Günther Hafner.

Auch Radan Lukic ist im Gespräch

Hochhauser, seit seinem vorzeitigen Abschied von der Austria Mitte März des Vorjahrs ohne Trainer-Job, kommt am Mittwoch zum Heimspiel des FC Kärnten gegen den FC Tirol nach Klagenfurt. Hafner geht davon aus, dass bei einem Treffen vor dem Match "alles geklärt werden kann." Als Alternative ist auch der frühere Braunau-Betreuer Radan Lukic im Gespräch. (APA)

Share if you care.