Abfangjäger: Grasser auf Abfangkurs

2. März 2002, 15:06
4 Postings

Finanzminister stellt Beschaffungsplan des Bundesheers erneut infrage: "Vielleicht lässt sich das verschieben"

Wien - Finanzminister Karl-Heinz Grasser scheint von der Notwendigkeit des Ankaufs von Abfangjägern nach wie vor nicht überzeugt zu sein. Am "Kleine Zeitung"-Telefon (nachzulesen in der Samstag-Ausgabe) befragt, wie das Nulldefizit mit den Abfangjägern zusammen passe, antwortete der Minister: "Das ist ein heikler Punkt, denn in der Bundesregierung stehe ich mit meiner Ablehnung der Abfangjäger allein. Das passt nicht in das Gesamtbild der Budgetkonsolidierung. Vielleicht lässt sich das verschieben."

Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) hält demgegenüber in der Samstag-Ausgabe der "Tiroler Tageszeitung" fest: Die neuen Abfangjäger werden "sicher" wie geplant in der ersten Jahreshälfte 2002 bestellt. An dieser Beschaffung führe kein Weg vorbei. Widerstand bei Grasser ortet Schüssel zudem nicht. "Es ist mit Wissen und Zustimmung des Finanzministers ausgeschrieben worden", so Schüssel.(APA)

Share if you care.