Minusmann Jörg Haider

2. März 2002, 10:23
61 Postings

Miserable Umfragewerte für den Landeschef - Nur einer wartet mit ähnlich schlechten Ergebnissen auf: SP-Chef Gusenbauer

Wien - Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider (F) und SPÖ-Parteichef Alfred Gusenbauer verlieren an Sympathie. In einer repräsentativen OGM-Umfrage für das am Montag erscheinende Nachrichtenmagazin "Format" äußerten 74 Prozent der Befragten den Wunsch, dass der Kärntner Landeshauptmann zukünftig eine eher weniger wichtige Rolle in der heimischen Innenpolitik spielen soll. Dieser Überzeugung, so die Umfrage-Ergebnisse, schließe sich auch bereits jeder Dritte FPÖ-Wähler an.

Gusenbauer genieße bei der Mehrheit der Bevölkerung ebenfalls eher geringes Vertrauen: 59 Prozent der Wählerinnen und Wähler sind der Meinung, Gusenbauer soll zukünftig eher weniger Einfluss bekommen. Verhältnismäßig gute Werte erzielen bei der Umfrage FPÖ-Chefin Susanne Riess-Passer und der Grüne Parteichef Alexander Van der Bellen: 47 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass die Vizekanzlerin in Zukunft eine wichtige politische Rolle spielen soll, immerhin 44 Prozent der Wähler wollen weiterhin viel politischen Einfluss für Van der Bellen.

Die Arbeit der Bundesregierung beurteilen die Wähler mit gemischten Gefühlen: 45 Prozent sind der Meinung, dass die Maßnahmen des schwarzblauen Kabinetts in den kommenden zwei Jahren positive Auswirkungen für das Land bringen werden. 40 Prozent der Befragten haben angegeben, dass sie eher mit negativen Auswirkungen rechnen und jeder Zehnte ist der Meinung, es bleibe alles beim Alten.(APA)

Share if you care.