Steirer verlor beim Reinigen eines Böllers zwei Finger

1. März 2002, 22:02
posten

Unfall durch Reibungswärme ausgelöst

Graz - Beim Reinigen eines seit Jahren nicht mehr in Gebrauch stehenden Böllers ist es Freitagmittag im Bezirk Weiz zu einem folgenschweren Zwischenfall gekommen: Restliches Schwarzpulver, das sich noch im so genannten Schießbecher befand, explodierte, ein 59-jähriger pensionierter Landwirt verlor zwei Finger der rechten Hand.

Nach Angaben der Gendarmerie ereignete sich der Unfall in der Werkstatt eines Anwesens in Plenzengreith (Bezirk Weiz). Raimund B. wollte aus dem Böller Schwarzpulverreste entfernen. Durch Reibung am Metall im Zuge des Putzvorgangs explodierte das Schwarzpulver in seiner Hand, wodurch er schwere Verletzungen erlitt. Der Verunglückte wurde mit einem Hubschrauber in das LKH Graz geflogen. (APA)

Share if you care.