Neonazi-Aufmarsch in Bielefeld

2. März 2002, 13:58
1 Posting

Rechtsextreme gehen gegen Wehrmachtsausstellung auf die Straße - 3000 Gegendemonstranten

Bielefeld - Rund 3000 Menschen haben am Samstag in Bielefeld gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit demonstriert. Die vom Deutschen Gewerkschaftsbund initiierte Aktion richtete sich gegen einen Aufzug des Hamburger Neonazis Christian Worch und seiner etwa 600 Gesinnungsgenossen, die zeitgleich gegen die in Bielefeld gezeigte Wehrmachtsausstellung demonstrierten. Beide etwa 1,5 Kilometer voneinander entfernten Gruppen wurden von rund 2000 Polizisten getrennt gehalten.

Die Polizei hatte den Rechtsextremisten für ihren Aufzug strenge Auflagen gemacht. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hatte am Freitag ein Demonstrationsverbot des Oberverwaltungsgerichts in Münster aufgehoben und den Neonazi-Aufmarsch genehmigt.(APA/dpa)

Share if you care.