Unreal Tournament und Castle Wolfenstein in Deutschland indiziert

1. März 2002, 16:11
10 Postings

Behörde ortet eine desensibilisierende und verrohende Wirkung durch detaillierte Gewaltdarstellungen - Activision startet Gegenmaßnahmen

Die deutsche Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS) hat die beiden sehr erfolgreichen 3D-Shooter Unreal Tournament und Return to Castle Wolfenstein ab sofort auf den Index setzen lassen. Dies bedeutet, dass diese PC-Spiele nicht mehr mit vollem Namen in Magazinen aufscheinen und nicht an Jugendliche verkauft werden dürfen.

Dessensibilisierend und verrohend

In der Begründung für die Indizierung von Unreal Tournament stellt die Behörde fest, dass "eine desensibilisierende und verrohende Wirkung von detaillierten Gewaltdarstellungen (gezielter Kopfschuss; Zerlegen in Fleisch, Blut- und Knochenreste)" von der Software ausgeht. Bei "Return to Castle Wolfenstein" liegt die Indizierung schon im Umgang mit dem ersten Teil des Spiels, der ebenfalls indiziert wurde. Auch hier ist zu viel Gewalt im Spiel.

Activision fordert nochmalige Überprüfung

Der Hersteller von "Return to Castle Wolfenstein", Activision hat die BPjS aufgefordert den Sachverhalt nochmals zu Prüfen, um eine Indizierung der deutschen Version abwenden zu können. Bislang wuden namlich in beiden Fällen nur die amerikanischen Versionen auf den Index gesetzt.(red)

Share if you care.