Mainz:Lkw mit radioaktiver Ladung fing auf Autobahn Feuer

1. März 2002, 15:44
posten

Strahlung sei unterhalb der vorgeschriebenen Grenzwerte

Mainz - Ein Gefahrguttransporter mit Giftstoffen und schwach radioaktivem Material ist am Freitag früh auf der Autobahn A60 bei Bingen (Rheinland-Pfalz) in Brand geraten. Wie die Autobahnpolizei Heidesheim mitteilte, war das Feuer durch eine heiß gelaufene Achse ausgelöst worden. Weder giftige Dämpfe noch Radioaktivität seien durch den Brand freigesetzt worden.

Ein Kilogramm nuklearmedizinische Substanz

Nach Polizeiangaben entzündete sich an der heiß gelaufenen Achse zunächst ein Reifen. Anschließend hätten die Flammen auf den Aufbau und die Ladung des 40-Tonners übergegriffen. Die Feuerwehr habe den Brand nach kurzer Zeit löschen können. Verletzt wurde niemand. Bei der radioaktiven Ladung des verunglückten Fahrzeugs habe es sich um etwa ein Kilogramm einer Substanz gehandelt, die für die Nuklearmedizin eingesetzt werde.

Wie ein Polizeisprecher berichtete, war die A60 in Richtung des Autobahndreiecks Nahetal bis gegen 9.00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über eine nahegelegene Bundesstraße umgeleitet. Es kam nur zu geringfügigen Behinderungen. Der Sachschaden wurde auf rund 30.000 Euro geschätzt.(APA/AP)

Share if you care.