Sechs mutmaßliche Terroristen in Rom festgenommen

1. März 2002, 15:12
4 Postings

Verbindungen zu El Kaida noch unklar

Rom - Die italienische Polizei hat am Freitag fünf mutmaßliche radikalislamische Terroristen festgenommen. Es handelt sich um drei algerische Staatsbürger sowie um weitere zwei Männer, deren Staatsangehörigkeit nicht bekannt gegeben wurde. Einer der Algerier wurde auf dem römischen Flughafen Fiumicino verhaftet, nachdem er mit einer Maschine aus Saudiarabien gelandet war.

Die Staatsanwälte verdächtigen die Gruppe, eine terroristische Zelle aufgebaut zu haben. Ihnen wird auch illegaler Waffenbesitz vorgeworfen. Bei den Männern wurden Dokumente und Videokassetten beschlagnahmt, die auf Kontakte zu fundamentalistischen Moslem-Gruppen schließen lassen.

Unklar ist noch, ob die sechs Festgenommenen mit der mutmaßlichen El Kaida-Zelle in Kontakt standen, die vergangene Woche in Rom zerschlagen worden war. Die acht Marokkaner planten laut den italienischen Behörden einen Giftanschlag auf die US-Botschaft in Rom. Bei ihnen wurden ein Plan der Wasserleitungen in der Nähe der Botschaft sowie vier Kilogramm zyanidhaltiger Chemikalien beschlagnahmt. (APA)

Share if you care.