OPEC-Öl kostet wieder mehr als 20 Dollar

1. März 2002, 12:11
posten
Wien - Öl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) hat erstmals seit viereinhalb Monaten wieder die psychologisch wichtige Marke von 20 Dollar (23,1 Euro) übersprungen. Ein Barrel (159 Liter) habe am Donnerstag im Schnitt 20,03 Dollar gegenüber 19,46 Dollar am Tag zuvor gekostet, berichtete das OPEC-Sekretariat am Freitag in Wien. Zuletzt waren Preise von knapp über 20 Dollar Mitte Oktober erzielt worden. Das Kartell strebt einen Richtpreis von deutlich mehr als 20 Dollar an. Ende November Jahres hatte der Barrelpreis mit 15,85 Dollar seinen bisher letzten Tiefstand erreicht.

Die OPEC bemüht sich, die mit wichtigen Ölländern außerhalb des Kartells vereinbarten drastischen Förderkürzungen beizubehalten, um den Ölpreis nach oben zu drücken. Norwegen hatte bereits sein Einverständnis signalisiert. Der OPEC-Präsident Rilwanu Lukman reist an diesem Sonntag nach Moskau, um auch die russische Ölindustrie zu überzeugen. (APA/dpa)

Share if you care.