Anschlag in Belgrad auf Parteizentrale von Präsident Kostunica

1. März 2002, 05:42
posten

Keine Verletzten - Erheblicher Sachschaden

Belgrad - Unbekannte haben in Belgrad einen Anschlag auf die Zentrale der Demokratischen Partei Serbiens (DSS) des jugoslawischen Präsidenten Vojislav Kostunica verübt. Medienberichten zufolge explodierten am späten Donnerstagabend zwei Handgranaten im Eingang des Gebäudes. Nach Angaben des lokalen Fernsehsenders Studio B entstand erheblicher Sachschaden. Verletzte gab es demnach nicht.

Augenzeugen hätten zwei Verdächtige beobachtet, die sich mit einem Auto auffällig schnell vom Tatort entfernt hätten. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tanjug explodierten die Granaten in der Nähe des Fahrstuhls. Der Parteisitz befindet sich im ersten Stock des Gebäudes im Zentrum der jugoslawischen Hauptstadt. Zur Tatzeit befand sich niemand in den Parteiräumen.

Kostunica, Innenminister Dusan Mihajlovic sowie Vertreter der Sicherheitsbehörden besuchten noch in der Nacht den Tatort. In dem Wohnhaus wohnten Menschen aller Altersgruppen. Die Explosion zeige, dass sich die Gesellschaft in einer tiefen Krise befinde, sagte Kostunica. (APA)

Share if you care.