Air: "Everybody Hertz"

7. November 2005, 16:20
7 Postings

Das Duo bat um Remixes - geliefert wurden sie unter anderem von Mr Oizo und The Neptunes

Über ihr vorangegangenes Album "10.000 Hz Legend" meinen die Air-Männer Nicolas Godin und Jean Benoit Dunckel: eben ein reifes Werk von zwei erwachsenen Männern. Nun gibt es eine Art Neuauflage des Albums. Nicolas Godin und Jean Benoit Dunckel baten von ihnen als ebenfalls erwachsen befundene Männer/Musiker um Remixes eines Air-Tracks. Gesammelt unter dem Titel "Everybody Hertz" (Virgin) gibt es diese - und einen exklusiven neuen Air-Titel - nun zu hören.

"Don´t Be Light" wurde von Thomas Bangalter (eine Hälfte von Daft Punk) tempomäßig aufgefrischt, Mr Oizo lieferte eine elektronisch-zerhackte Variante, und The Neptunes beweisen, dass der Track sich auch gut zur HipHop-Nummer umwandeln lässt. The Hacker (französischer Electro-Mann, der mit Miss Kittin für Aufmersamkeit sorgte) machte aus dem Track leider eine etwas öde Techno-Nummer - Malibu (Roger Joseph Manning Jr.) präsentiert den Track hingegen in einem lustigen "80ies-Electro-Retro-Stil".

Reggae- und Dub-Produzent Adrian Sherwood bringt "How Does It Make You Feel" als ätherische Dub-Version. Auch die Männer Nicolas Godin und Jean Benoit Dunckel geben eine neue Version des Stücks zum Besten. Modjo sorgen mit "People In The City" für etwas jazzigere Töne a la Matt Bianco (da sind sie wieder – die Verweise in die frühen 80er), während der französische Produzent Jack Lahana eine sexuelle HipHop-Version herausholte. Zum Ausklang gibt es den Exklusiv-Air-Track "The Way You Look Tonight" - das bringt eine/n dann in diese Sphären, in die mensch nur mit Hilfe von Air zum schweben kommt (vorausgesetzt mensch will das und lässt es zu).

Anspieltipps:

2. DON’T BE LIGHT – Mr. OIZO
4. DON’T BE LIGHT – NEPTUNES
5. PEOPLE IN THE CITY – MODJO
9. PEOPLE IN THE CITY – JACK LAHANA REMIX
(p)

Air: "Everybody Hertz" (Virgin 2002)

Link

IntAir.net: Air im Web
    Share if you care.