Grenoble: Richter schoss Fotos von halbnackten Kindern

28. Februar 2002, 21:43
posten

Aufnahmen im Verhandlungssaal - Richter wurde strafversetzt

Grenoble - Weil er Fotos von halbnackten Kindern im Gericht gemacht hat, ist ein Richter in Grenoble im Südosten Frankreichs strafversetzt worden. Der 49-jährige F. C. hatte zugegeben, "künstlerische" und "ästhetische" Aufnahmen von mehreren spärlich bekleideten Mädchen und Buben gemacht zu haben. Diese seien jedoch volljährig gewesen und seien freiwillig Modell gestanden.

Mit Richteramt unvereinbar

Nach Justizangaben forderte der Richter dagegen regelmäßig Minderjährige auf, an Wochenenden ins Gericht zu kommen, um sie dort im Anhörungssaal zu fotografieren, manche von ihnen völlig nackt. Selbst wenn die "Aktmodelle" den Aufnahmen zugestimmt haben sollten, sei dies nicht mit dem Amt des Richters zu vereinbaren.

Vater entdeckte Fotos

Aufgeflogen war der Skandal, als der Vater eines jungen Mädchens die Fotos seiner halbnackten Tochter zufällig entdeckte. In seiner Wut verprügelte er den Richter. Als C. deshalb Anzeige erstattete, drehte der Mann den Spieß um und zeigte den Richter wegen der Fotos an. Das Justizministerium muss nun über den nächsten Arbeitsort für C. entscheiden. Dieser kündigte bereits an, gegen die Strafversetzung zu protestieren. Notfalls wolle er bis vor den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg gehen. (APA/AFP)

Share if you care.