Karadzic: Psychiater, Poet, Expräsident

28. Februar 2002, 20:37
5 Postings

Dem Ex-Präsidenten der Republika Srpska werden Genozid und ethnische Säuberungen vorgeworfen

Beldrad - Radovan Karadzic ist neben Slobodan Milosevic und General Ratko Mladic der bedeutendste Angeklagte des Haager Tribunals. Ihm werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Genozid vorgeworfen. Der ehemalige Präsident der Republika Srpska soll für ethnische Säuberungen verantwortlich gewesen sein. Ziel des studierten Psychiaters und Hobbylyrikers war es, die von bosnischen Serben beanspruchten Territorien Bosniens mit militärischer Gewalt zu besetzen und einen selbstständigen serbischen Staat zu gründen - Muslime und Kroaten, die sich widersetzten, wurden vertrieben.

Die von Karadzic angeführten, militärisch überlegenen bosnischen Serben griffen mit der Begründung zu den Waffen, dass ein multiethnisches Bosnien nach dem Zerfall des sozialistischen Jugoslawiens nicht existieren könne. Zu Beginn der blutigen Auseinandersetzung wurden die bosnischen Serben aus Serbien logistisch unterstützt. Unter Karadzic' Führung wurde die bosnische, mehrheitlich von Muslimen bewohnte Hauptstadt Sarajewo von Streitkräften der bosnischen Serben jahrelang umzingelt und durch systematischen Beschuss in Schutt und Asche gelegt. (DER STANDARD; Print-Ausgabe, 1.3.2002)

Share if you care.