Medizinische Uni Innsbruck wehrt sich erneut gegen Ausgliederung

28. Februar 2002, 16:38
posten

Offener Brief an Wissenschaftssprecher und Klubobleute

Innsbruck - In einem offenen Brief an die Wissenschaftssprecher und Klubobleute der vier Parlamentsfraktionen hat der Vizedekan der Medizinischen Fakultät der Universität Innsbruck, Univ.-Prof. Hartmann Hinterhuber, erneut gegen eine geplante Ausgliederung Stellung bezogen. Sämtliche Gremien der Medizinischen Fakultät hätten sich "nahezu einstimmig" gegen eine Ausgliederung aus der Uni Innsbruck ausgesprochen, betonte Hinterhuber am Donnerstag.

Ausgliederung gegen den Willen der Fakultät

Diese Linie vertrete auch Dekan Univ.-Prof. Hans Grunicke, der in den "letzten Tagen wiederholt falsch interpretiert" worden sei. Nur für den Fall, dass eine Ausgliederung auch "gegen den dezidierten Willen der Fakultät von oben verordnet" werde, habe Grunicke gefordert, dass die Universität und die Medizin durch ein "starkes Dach" miteinander verbunden bleiben müssten. Dies sei dann als Zustimmung zur Dachlösung gewertet worden. Hinterhuber appellierte an die Politiker "im Interesse der Medizinischen Fakultät zu handeln" und sich gegen eine Ausgliederung einzusetzen. (APA)

Share if you care.