Telefonhersteller DeTeWe will in Österreich 30 Mill. Euro umsetzen

28. Februar 2002, 15:35
posten

10 Prozent Marktanteil angestrebt

Die DeTeWe (Deutsche Telephonwerke), Berlin, will in Österreich mit der neu gegründeten Tochter DeTeWe Business Communications Austria GmbH (Wien) in den kommenden fünf bis zehn Jahren zur Nummer fünf der Branche neben Alcatel, Kapsch, Siemens und Tenovis avancieren und 30 Mill. Euro (413 Mill. S) im Jahr umsetzen, kündigte DeTeWe Österreich-Geschäftsführer Georg Conrad-Billroth heute, Donnerstag, anlässlich der offiziellen Eröffnung der Österreich-Niederlassung an.

Im ersten Jahr will DeTeWe in Österreich mit zehn Mitarbeitern 2 Mill. Euro umsetzen. In fünf bis zehn Jahren strebe DeTeWe in Österreich einen Marktanteil von 10 Prozent an, so Conrad-Billroth.

Fokus auf KMU

Der Fokus der DeTeWe liegt in Österreich, wo eine Vertriebspartnerschaft mit Mediamarkt bestehe, auf Klein- und Mittelunternehmen, hieß es weiter. In Österreich gibt es rund 150.000 Unternehmen, davon modernisieren laut DeTeWe jährlich etwa zehn bis 15 Prozent ihre Kommunikationsanlagen. Experten gehen davon aus, dass jährlich rund 20.000 Telefonanlagen in Österreich abgesetzt werden.

Die 1887 gegründete DeTeWe hat 31 Vertriebsstandorte in Deutschland und Tochtergesellschaften in 21 europäischen Ländern Europas. Das Unternehmen setzte im Jahr 2000 mit 2.800 Mitarbeitern 450 Mill. Euro um.(APA)

Share if you care.