Erste Bank bestätigt "Neutral"-Einstufung für Cybertron

28. Februar 2002, 17:03
posten

Positiver Ausblick für 2002

Wien - Die Analysten der Erste Bank behalten nach den kürzlich vorgelegten vorläufigen Ergebnissen des Geschäftsjahres 2001 ihre Einstufung "Neutral" für die Aktien des heimischen Telekombetreibers Cybertron bei. Hervorgehoben wird in der aktuellen Analyse das erstmalig positive Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) des Unternehmens sowie das trotz deutlich geringerer Mitarbeiterzahl erzielte Umsatzplus von 7,5 Prozent im vierten Quartal 2001.

Für das erste Quartal des Geschäftsjahr 2002 erwartet das Institut einen Umsatzanstieg von fünf Prozent, im Gesamtjahr wird mit einem Plus von acht Prozent auf 72,3 Mill. Euro gerechnet. Der überraschend positive Ausblick für 2002 und der angepeilte Break-Even zum Jahresende 2002 beim Cash-Flow sei laut Erste Bank eine Seltenheit unter den alternativen Netzbetreibern. Als Folge der massiven Restrukturierungen des vergangenen Jahres und der damit erreichten guten Kostenstruktur erwarten die Experten für 2002 ein Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von knapp unter 9 Mill. Euro. (APA)

Share if you care.