Österreich ist mit drei Juroren vertreten

18. Juni 2002, 18:21
posten

Alfred Koblinger ist mit Peter Czerny und Alexander Szadeczky der Dritte im Bunde

Dass der bisherige Chef der ORF-Enterprise - Franz Prenner - die Geschäftsführung beim Werbefestival von Cannes übernommen hat, zeigte Wirkung. Bei den 1. Cannes Lions Direct wurde Alfred Koblinger, geschäftsführender Gesellschafter von Palla, Koblinger_Proximity und Geschäftsführer der BBDO Group Austria, in die Jury berufen.

Neben Peter Czerny, Geschäftsführer und Creative Director CCP, Heye (Press & Poster) und Alexander Szadeczky, Geschäftsführer und Mitbegründer der New Media-Agentur Nofrontiere (Cyber Lions) - etat.at berichtete -, ist Alfred Koblinger der dritte Juror aus Österreich 2002 in Cannes.

Die österreichischen Cannes-Juroren seit 1997

  • 1991 Mariusz Jan Demner, Film

  • 1997 Geri Aebi, Film

  • 1998 Markus Gull, Press & Poster

  • 1999 Alois Schober, Film

  • 2000 Johannes Krammer, Press & Poster

  • 2001 Peter Dirnberger, Film

Der Bewerb "Cannes Lions Direct" mit der neuen Kategorie Direct Marketing und der schon bestehenden Kategoerie Cyber Lions wird vom 23. bis 25. Juni 2002 im Anschluss an das 49. International Advertising Festival in Cannes zum ersten Mal stattfinden.

"Cannes bietet für Direct Marketing durch eine Anbindung an 'höherwertigere' Kommunikationsdisziplinen – Direct Marketing wird oft als nicht sehr kreativ bezeichnet und gern als Junk Mail betitelt – doppelte Chancen: Direct Marketing/Customer Relationship Management seiner wirtschaftlichen Bedeutung im Kommunikationsmix entsprechend auf die Kommunikationsbühne zu heben und zu zeigen, wie hochkreativ hier gearbeitet wird", so Alfred Koblinger. (red)

Share if you care.